Der 37. internationale Wilhelmsburger Insellauf

Am Sonntag, den 9.4., fand er statt – und eine große Gruppe HSG – SchülerInnen war wieder dabei!

Ein besonderes Lob der Sportlehrer geht an die Klasse 7a, die mit 27 Läufer-Innen fast geschlossen an den Start ging! Super Teamgeist!!!

23 Fünftklässler, 16 Sechstklässler, 21 Achtklässler (viele davon aus der 8a), einige Neunt- und Zehntklässler und 32 SchülerInnen aus der Oberstufe vervollständigten das HSG-Team.

Bei strahlendem Sonnenschein bauten so gegen 11³° Uhr die begleitenden Sportlehrer den HSG-Tisch auf und gleich kamen die ersten SchülerInnen, um sich ihre Startnummer und den Zeitnahmechip abzuholen. Diese Ausgabe ist der ultimative Stesstest für die Lehrer: Alle wollen gleichzeitig etwas fragen, mancher Fünftklässler kann sich den Chip nicht mit den Schnürsenkeln an den Schuhen befestigen („Ich kann keine Schleife“) oder piekt sich beim Befestigen der Startnummer mit kleinen Sicherheitsnadeln selbst in den Bauch… nach gut einer Stunde waren alle versorgt und wir sammelten unsere Gruppe aus den vielen anderen Aktiven heraus und gingen zum Start.

 

Als um 13°° Uhr endlich der Startschuss fiel, gab es kein Halten mehr –  besonders die jüngeren stürmten begeistert los! Die 5 km vom Sportplatz bis fast zur Windmühle und zurück sind dann doch für einen Sprint etwas zu lang und so musste der eine oder die andere zwischendurch eine Gehpause einlegen. Aber alle haben durchgehalten und sind unter dem Beifall ihrer Sportlehrer, Eltern oder Freunde stolz durch den Zielbogen gelaufen.

12 unserer SchülerInnen waren in ihren Altersklassen besonders erfolgreich: Am Ende konnte das HSG-Team 3 erste, 4 zweite und 5 dritte Plätze für sich verbuchen. Für diese 12 gab es mit der Schulleitung noch eine kleine Extrasiegerehrung.

 

Alle TeilnehmerInnen bekamen ihre Urkunde von den Klassen- oder Sport-lehrern, und für diejenigen, die keine Medaille bekommen haben, versuchen wir noch welche vom Veranstalter nachzubekommen  –  versprochen!

 

Bö (für die Sportfachkonferenz)